NEWS

 

Kornely Motorsport startet 2017 in der Blancpain Sprint Series

Neben dem erneuten Start in der Spezial Tourenwagen Trophy (STT) tritt Kornely Motorsport in der Saison 2017 auch in der Blancpain Sprint Series an. Einsatzfahrzeug ist der Mercedes-AMG GT3, der vom Japaner Yoshi Mori sowie Kenneth Heyer pilotiert wird.

Kornely-Motorsport-Mercedes-AMG-GT3-Hello-Kitty-Design

Yoshi Mori war schon 2015 in der Blancpain GT Series unterwegs und kehrt nun nach einem Jahr Asien wieder in den europäischen GT3-Sport zurück. Sein erfahrener Teamkollege Heyer war bereits im vergangenen Jahr für Kornely Motorsport hinter dem Steuer des AMG GT3 im Einsatz.

Der Kornely Motorsport Mercedes-AMG GT3 wird in der Klasse Pro-Am eingesetzt und erhält das auffällige „Hello Kitty“ Design. Die Modemarke aus dem asiatischen Raum will nun auch Europa erobern und sieht im Motorsport und der von der SRO ausgerichteten Serie eine hervorragende weitere Plattform. Mit Yoshi Mori strebt das Team im Verlaufe des Jahres auch den Schritt nach Asien an um das Motorsport-Programm zu erweitern.

Teamchef Sebastian Kornely:
„Wir haben bereits seit längerem Kontakt zu Yoshi und Kenneth und ich freue mich, dass wir nun auch in der Blancpain Sprint Series an den Start gehen werden. Yoshi ist noch nicht so lange im Motorsport als Fahrer unterwegs, so dass wir mit Kenneth einen sehr erfahrenen Teamkollegen verpflichtet haben. Da Yoshi auch weiterhin in Asien Rennen fahren möchte, besprechen wir derzeit ebenfalls, wie sich auch da gemeinschaftlich Dinge realisieren lassen können. In Europa haben wir für unseren Mercedes-AMG GT3 jetzt erst mal ein schönes erstes Programm und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Marke „Hello Kitty“. In Asien gibt es um die Marke einen richtigen Hype und wir sind gespannt wie das auffällige Design in Europa ankommt.“

Die Kommentarfunktion ist leider deaktiviert.